Gesundheit und Sicherheit

Sicherheit

Die Tschechische Republik ist frei von Terroranschlägen und hat im Allgemeinen eine niedrige Kriminalitätsrate. Allerdings ist Taschendiebstahl ein Problem vor allem in Prag und an einigen anderen Orten mit Sehenswürdigkeiten. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder an überfüllten Orten unterwegs sind. Gewaltverbrechen sind sehr selten. Bitte ignorieren Sie Menschen, die versuchen, Sie auf der Straße anzuhalten, die Sie um Almosen bitten oder Ihnen einige Dienste anbieten (wie Geldwechsel). Es handelt sich sehr wahrscheinlich um Betrug. Autoaufbrüche sind in den größten tschechischen Städten keine Seltenheit. Lassen Sie keine Wertgegenstände (tragbare GPS-Navigationssysteme, Handys, Geld, Pässe ...) sichtbar in auf Straßen oder Parkplätzen abgestellten Fahrzeugen zurück.

Tschechische Kneipen und Diskotheken sind ziemlich sicher. Vermeiden Sie den Kauf illegaler Drogen, wenn sie Ihnen angeboten werden, denn das ist illegal (wie Prostitution) in der Tschechischen Republik.

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie ein Taxi nehmen, vor allem in Prag. Einige Taxifahrer können ahnungslose Touristen über den Tisch ziehen. Bitten Sie immer um einen Kostenvoranschlag, stellen Sie sicher, dass der Fahrer den Taxameter einschaltet und Ihnen eine Quittung ausstellt. Alle Taxis sollten ordnungsgemäß mit einem Schwarz-Weiß-Streifen gekennzeichnet sein.

Impfungen

Die Grundimpfung, die Sie überall in Europa haben sollten, ist Tetanus. Es besteht keine Notwendigkeit für andere spezielle Impfungen in der Tschechischen Republik, allerdings werden Impfungen gegen Hepatitis A und B empfohlen.

Notfall

Im Notfall:

- Notrufnummer 112

Oder Sie können direkt erreichen:

- Erste Hilfe 155

- Polizei 158

- Feuerwehrmann 150

Erste Hilfe

Wählen Sie die Notrufnummer 112 nur im Falle einer plötzlichen Erkrankung oder Verletzung, wenn Erste Hilfe benötigt wird. Der Krankenwagen sollte Sie in wenigen Minuten erreichen. Das Personal spricht  meist Englisch oder Deutsch. Wenn die Situation nicht so dringend ist, können Sie auf eigene Faust in eine Klinik fahren. Es gibt Non-Stop-Notaufnahmen in allen Krankenhäusern.

Gesundheit

Das Gesundheitswesen in der Tschechischen Republik erfüllt die höchsten Standards der besten Gesundheitszentren in Europa oder Nordamerika, aber die Kosten sind unter dem EU-Durchschnitt. Viele bahnbrechende Operationen – beispielsweise die erste robotergestützte Chirurgie – wurden hier durchgeführt. In Pilsen, die Ausländer besuchen "FN Lochotin" Krankenhaus. In Prag gibt es spezielle Abteilungen für Ausländer in den renommierten Krankenhäuser "Na Homolce" und "FN Motol".

Apotheken

Medikamente müssen Sie in einer Apotheke kaufen (auf Tschechisch "lékárna"), die in der Regel mit einem grünen Kreuz markiert ist. Einige Basismedikamente (wie Schmerzmittel, Grippemittel usw.) gibt es rezeptfrei, für andere benötigen Sie ein Rezept von einem tschechischen Arzt.

Versicherungen

Es ist sehr wichtig, vor Ihrer Reise herauszufinden, ob Ihre Krankenversicherung auch für das Ausland gilt. Die meisten EU-Versicherungen werden in der Tschechischen Republik übernommen. Wenn Ihre Police nicht im Ausland gilt und Sie mit uns etwas erleben möchten, keine Sorgen – wir können alle unsere Klienten versichern! Unser starker europäischer Sicherheitspartner hat exklusiv für unsere Besucher die wichtigsten Versicherungen mit der höchsten Unfallentschädigung in der Tschechischen Republik gewählt! Für alle unsere Klienten und ihren Besitz gelten die Reisekrankenversicherung und Haftpflichtversicherung ab Einstieg in den Zug oder das Flugzeug in ihrer Heimat. Das gilt natürlich bei allen ExperienCZE-Erlebnissen und danach (bis 15 Tage Aufenthalt in Tschechien), 24 Stunden pro Tag, bei der Arbeit, in der Freizeit, in gefährlichen Situationen (ausgenommen Alkohol und Drogen), beim Sport (ausgenommen Profisportler, Tauchen in Tiefen über 40 m, Rafting über WWIII, Alpinismus über UIAA5, Segway usw.) und bei den Adrenalin-Erlebnissen (ausgenommen Fliegen).

Für mehr Informationen siehe unsere Versicherungsseite oder kontaktieren Sie unseren Spezialisten hier oder via unser Email.

Besucher aus der Europäischen Union, der Schweiz, Norwegen, Liechtenstein und Island brauchen zum Nachweis der Versicherung eine Europäische Krankenversicherungskarte. In diesem Fall wird Ihre Versicherung für die medizinische Versorgung bezahlen. Allerdings wird die Versicherung nicht für alles zahlen, was über den Rahmen der Grundversorgung hinausgeht.

Außereuropäische Besucher sollten eine kommerzielle Reiseversicherung (Partner Kode ist 17580-00) für ein bis zwei Monate erwerben.

Ohne Versicherung müsste man im Krankheitsfall für sämtliche Leistungen selbst aufkommen.